Literatur

„Private Macht als Forschungsgegenstand der Privatrechtswissenschaft“

Florian Möslein (Hrsg.), „Private Macht als Forschungsgegenstand der Privatrechtswissenschaft“, Mohr Siebeck 2016, XVIII, 644 Seiten, Leinen 84,00 €, ISBN 978-3-16-153782-0. Der von Möslein herausgegebene Sammelband ist das Ergebnis von Netzwerktreffen einer Professorengruppe, deren Beiträge in dem hier besprochenen Band in den Jahren 2008 bis 2014 entstanden sind. Es ist ein beeindruckendes Werk zum Verhältnis von Privatrecht und wirtschaftlicher Macht. Faktische, wirtschaftliche Macht als mögliche

weiterlesen

Kartellrecht in zweiseitigen Wirtschaftszweigen

Martin Blaschczok, Kartellrecht in zweiseitigen Wirtschaftszweigen, Nomos Verlag 2015, 231 Seiten, 59,00 Euro, ISBN 978-3-8487-1739-2. Die spannendsten kartellrechtlichen Fälle dieser Tage sind solche, in denen Plattformen eine Rolle spielen. Die Kommission müht sich mit Google, das Kartellamt hat einen Think Tank eingerichtet, Entscheidungen zu Bestpreisklauseln oder Fusionen wie Parship/ElitePartner bewegen die Gemüter. Mit jedem weiteren Schritt steigt der Wunsch, in einem grundlegenden Werk

weiterlesen

Merger Control in Ireland

Marco W. Hickey, Merger Control in Ireland, Round Hall 2013, 878 Seiten, 278,00 Euro, ISBN 978-1-858-00695-6. In diesem sorgfältig recherchierten und flüssig geschriebenen Buch lässt der Autor das erste Jahrzehnt der Fusionskontrolle gemäß dem Irish Competition Act 2002 Revue passieren. Natürlich ist die irische Fallpraxis Hauptgegenstand des Buches. Allerdings bringt Hickey seine langjährige internationale Anwaltserfahrung ein und behält EU- und gar US-Präzedenzfälle stets im Auge. Angesichts der

weiterlesen

Anti-Cartel Enforcement in a Contemporary Age – Leniency Religion

Beaton-Wells, Caron / Tran, Christopher: Anti-Cartel Enforcement in a Contemporary Age – Leniency Religion, Hart Publishing 2015, 360 Seiten, £ 78.00, ISBN 978-1-849-46690-5. „This book should be required reading for all legal scholars, economists and competition authorities seeking to acquire deeper insight into the issues related to leniency policy.” So urteilt der Ökonomieprofessor und Richter am französischen Cour de Cassation Frédéric Jenny über den von Caron Beaton-Wells und Christopher Tran

weiterlesen

Die Reichweite der Grundrechte im EU-Kartellverfahrensrecht

Thanos, Ioannis: Die Reichweite der Grundrechte im EU-Kartellverfahrensrecht, Duncker & Humblot 2015, 387 Seiten, 89,90 Euro, ISBN 978-3-428-14523-2. Das Kartellverfahrensrecht spielt bei der Herausbildung individualschützender Gewährleistungsgehalte im Unionsrecht traditionell eine Vorreiterrolle. Viele Grundprobleme der Rechtsstellung des Einzelnen wurden in der Konfrontation von supranationaler Wettbewerbsaufsicht und europäischen Unternehmen erstmals erkennbar. An die sukzessive entwickelten

weiterlesen

Geschäftsleiterhaftung bei unklarer Rechtslage

Harnos, Rafael: Geschäftsleiterhaftung bei unklarer Rechtslage – Eine Untersuchung am Beispiel des Kartellrechts, Duncker & Humblot, Berlin 2013, 374 Seiten, 109,90 Euro, ISBN 978-3428141678.

Die von der juristischen Fakultät der Universität Konstanz im Wintersemester 2012/2013 als Dissertation angenommene und von Prof. Dr. Jens Koch betreute Arbeit befasst sich im Kern mit der Frage, inwieweit Auslegungsfehler bei der Rechtsanwendung eine Geschäftsleiterhaftung begründen können und inwieweit sich der betroffene Geschäftsleiter entlasten kann, wenn er die Fehlentscheidung auf Grundlage einer unklaren Rechtslage getroffen hat. Das Thema ist hoch aktuell. Der von Geschäftsleitern zu beachtende

weiterlesen

Die kartellrechtliche Fortsetzungsfeststellungsbeschwerde

Gieseler, Konrad: Die kartellrechtliche Fortsetzungsfeststellungsbeschwerde. Zu den Zulässigkeitsvoraussetzungen des § 71 Absatz 2 Satz 2 GWB, Herbert Utz Verlag 2014, 248 Seiten, 34,00 €, ISBN 978-3-8316-4388-2.

Gerichtlicher Rechtsschutz gegen kartellbehördliche Entscheidungen stößt auf verschiedene Hürden. Während Einsprüche gegen Bußgeldentscheidungen des Bundeskartellamtes weiter zunehmend den besonderen Umständen der einvernehmlichen Verfahrensbeendigung im Wege so genannter Settlements unterliegen, haben Beschwerden gegen Untersagungen in der Zusammenschlusskontrolle den wirtschaftlichen Besonderheiten von Unternehmenskäufen Rechnung zu tragen. Letztere lassen sich nach einer Untersagung in vielen Fällen

weiterlesen

Internetvertrieb im Kartellrecht

Neubauer, Arne: Internetvertrieb im Kartellrecht – Eine kritische Auseinandersetzung mit herstellerseitigen Vertriebsbeschränkungen, Peter Lang 2015, 200 Seiten, 54,95 Euro, ISBN 978-3-631-65853-6.

Das Internet revolutioniert den Handel. Es bringt bewährte Marktpraktiken unter Druck und lässt neue entstehen. Die Bewahrung des Alten und das Voranschreiten auf neuen Wegen – beides stößt an kartellrechtliche Grenzen. Wo diese liegen, ist oft unklar. Für typische Fragen in der juristischen Fallpraxis siehe Janssen, in Oelschlägel/Scholz, Handbuch Versandhandelsrecht, 2012, S. 590 ff. Zur aktuellen wettbewerbspolitischen Diskussion siehe Monopolkommission, Sondergutachten 68, „Wettbewerbspolitik:

weiterlesen
Top