Handelsblatt News

JOHANN STROBL : "Wir können nur das Beste hoffen"

Der Chef der Raiffeisen Bank International über den wachsenden Populismus und mögliche Zukäufe in Osteuropa.

Von seinem Vorstandsbüro aus hat Johann Strobl einen malerischen Blick über den Westen Wiens. Doch beruflich blickt der Vorstandschef der Raiffeisen Bank International (RBI) Richtung Osten. Das Geldhaus zählt neben dem österreichischen Rivalen Erste Group und der italienischen (...)

weiterlesen

KARTELLRECHT : Diskussion über Fusionsverbote

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) hat eine Verschärfung des Kartellrechts gefordert, um das Entstehen und weitere Erstarken von Datenmonopolen wie Facebook zu verhindern. "Wir müssen noch stärker in den Blick nehmen, wie sich Datenmacht konzentriert - etwa, wenn ein (...)

weiterlesen

OPEL : Konkurrent am Werksgelände

Der Dienstleister Segula will Facelifts und Derivate mit Opel-Technikern erledigen. Was bleibt dann für Opel?

Am 6. Mai erhielten mehr als 1 700 Ingenieure und Techniker, die im Opel-Entwicklungszentrum ITEZ in Rüsselsheim beschäftigt sind, eine unangenehme E-Mail von ihrem Arbeitgeber. In bestem Bürokratendeutsch teilte ihnen die Geschäftsleitung sinngemäß mit, dass ihre Dienste nicht (...)

weiterlesen

Prozess der Selbstfindung

Die Commerzbank-Spitze muss dem Aufsichtsrat in einer Sondersitzung erläutern, warum die Fusion mit der Deutschen Bank nicht zustande gekommen ist. Die große Frage lautet: Kann die zweitgrößte deutsche Privatbank auf Dauer allein bestehen? Oder wird sie übernommen?

Vor drei Wochen haben die Commerzbank und die Deutsche Bank ihre Gespräche über einen Zusammenschluss beendet. (...)

weiterlesen

BAYER : Nur halbe Wahrheiten

Waren die Deutschen umfassend über die Risiken vor dem Kauf von Monsanto informiert? Zweifel daran hat Katharina Kort.

Zwei Milliarden Dollar. Das ist die Summe, die Bayer nach dem Willen einer Jury an das Ehepaar Pilliod zahlen soll, das jahrzehntelang Roundup benutzt hat und nun an Krebs erkrankt ist. Das ist auch für (...)

weiterlesen

Baumanns Monsanto-Falle

Milliardenstrafen, Spitzellisten, Reputationsverlust: Die Übernahme des US-Konzerns entwickelt sich für Bayer zum unkalkulierbaren Risiko.

Mit dem milliardenschweren Kauf von Monsanto sollte für Bayer ein neues, globales Kapitel beginnen. Doch die Übernahme des amerikanischen Saatgutkonzerns wird für das Leverkusener Unternehmen immer mehr zum unkalkulierbaren Risiko. Denn jetzt hat Bayer in den USA auch den (...)

weiterlesen

NEUES DENKEN IN WOLFSBURG : VW-Töchter stehen zum Verkauf

Der Autokonzern Volkswagen hat einiges mit einem Sammler gemein. Über die Jahre hat der Konzern etliche neue Fahrzeugmarken gesammelt und ist so immer größer und auch komplexer geworden. Zwölf verschiedene Ableger mit mehr als 660 000 Beschäftigten wurden so (...)

weiterlesen

VERSICHERER : Allianz erteilt Fusion eine Absage

Der Kreditversicherer Euler Hermes wird nicht mit der eigenen Sparte AGCS zusammengelegt. Auch ein DWS-Kauf rückt in die Ferne.

Monatelang hat die Allianz ihre Optionen geprüft. Nun hat Europas größter Versicherer eine erste wichtige Richtungsentscheidung getroffen. Allianz-Finanzvorstand Giulio Terzariol erteilte am Dienstag einer internen Fusion des Kreditversicherers Euler Hermes mit der Großkunden-Sparte AGCS (...)

weiterlesen
Top