Handelsblatt News

HANS RUDOLF WÖHRL : Alternative zum Kranich

Der Unternehmer bietet für die insolvente Air Berlin, um die Airline als Ganzes zu erhalten - und ein Monopol der Lufthansa zu verhindern.

Vor nicht einmal einer Woche hat Air Berlin Insolvenz beantragt. Doch die Verhandlungen über die Zerschlagung der Airline stehen schon kurz vor dem Abschluss. Es deutet sich an, dass Lufthansa (...)

weiterlesen

Wettlauf gegen die Zeit

Die Insolvenz wirkt sich immer stärker auf den Betrieb bei Air Berlin aus. Der Ticketverkauf geht stark zurück. Das Bonusprogramm wurde bereits ganz gestoppt. Die Verhandlungen mit möglichen Käufern wie der Lufthansa laufen auf Hochtouren.

Es wird zunehmend ungemütlich für die Kunden der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin. So können Passagiere ihre erflogenen Bonusmeilen (...)

weiterlesen

PHARMAINDUSTRIE : Votum mit einigen Makeln

Die Stada-Übernahme ist im zweiten Anlauf geglückt. Um durchzustarten, brauchen die Finanzinvestoren aber weitere Aktien von Hedgefonds.

Erleichterung bei den Finanzinvestoren und Durchatmen bei Stada: Die 5,4 Milliarden Euro schwere Übernahme des hessischen Arzneimittelherstellers durch die Finanzinvestoren Bain und Cinven ist im zweiten Anlauf geglückt. Die Mindestannahmeschwelle von 63 Prozent wurde erreicht. Sie (...)

weiterlesen

KOMPLEXES VERFAHREN : Im Visier der Kartellwächter

Wer bekommt welche Teile von Air Berlin? Am Ende wird dazu ein Wettbewerbshüter das letzte Wort haben - ob das deutsche Bundeskartellamt oder die europäische Wettbewerbsbehörde, hängt größtenteils vom Umsatz der Unternehmen ab. Sehr unwahrscheinlich ist (...)

weiterlesen

Zypries will deutsche Luftfahrt entlasten

Wirtschaftsministerin fordert "zügigen Abschluss" der Verhandlungen um Air Berlin.

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) sieht den Luftfahrtstandort Deutschland trotz der Air-Berlin-Pleite "gut aufgestellt". Allerdings sei der Wettbewerb härter geworden. Sie fordert daher eine Abschaffung der Luftverkehrssteuer. "Sie benachteiligt einseitig deutsche Luftverkehrsunternehmen", sagte Zypries dem Handelsblatt. "Ihre Abschaffung würde die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber den europäischen Nachbarn (...)

weiterlesen

STADA : Spitz auf Knopf

Das knappe Votum der Aktionäre für die Stada-Übernahme liegt auch an widersprüchlichen Signalen der Firmenspitze, meint Maike Telgheder.

Das ist gerade noch mal gutgegangen. Die Übernahmeofferte von Bain und Cinven wurde von den Stada-Aktionären denkbar knapp angenommen. Aber - das ist eine gute Nachricht für den Pharmahersteller - sie war am Ende erfolgreich. (...)

weiterlesen

KLAUS DELLER : Noch nicht ausgebremst

Eine gewisse Erleichterung war ihm anzusehen, als Klaus Deller am Donnerstag aus der Anwaltskanzlei Mannheimer Swartling im feinen Stockholmer Finanzbezirk am Stureplan trat. "Wir betrachten das Ergebnis der außerordentlichen Hauptversammlung als bindend für Haldex", erklärte (...)

weiterlesen

Die Angst vor dem Jobverlust

Stimmen die Kartellwächter zu, dürfte Lufthansa den mit Abstand größten Teil des insolventen Konkurrenten Air Berlin übernehmen. Doch für viele Angestellte wird es wohl keinen automatischen Übergang geben. Gewerkschaften sorgen sich vor allem um das Bodenpersonal.

Bei einer Insolvenz sind sie am härtesten betroffen: die Mitarbeiter. Die Gläubiger verlieren Geld, das Personal in (...)

weiterlesen
Top