Verkäufer haften nicht für Kundenbewertungen

©Sikov/fotolia.com

Der BGH hat entschieden, dass den Anbieter eines auf der Online-Handelsplattform Amazon angebotenen Produkts für Bewertungen des Produkts durch Kunden grundsätzlich keine wettbewerbsrechtliche Haftung trifft. Weiterlesen[…]


GWB-Digitalisierungsgesetz: Update der Wettbewerbsregeln geplant

©fotomek/fotolia.com

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat die Länder- und Verbändebeteiligung für das „GWB-Digitalisierungsgesetz“ eingeleitet. Der Referentenentwurf sieht eine Verschärfung der Missbrauchsaufsicht für marktmächtige Digitalunternehmen vor. Weiterlesen[…]

IPR-Verletzungen: Umsatzeinbußen in Milliardenhöhe

©ra2 studio/fotolia.com

Ein neuer EU-Bericht über den Schutz und die Durchsetzung der Rechte an geistigem Eigentum (IPR) in Drittländern zeigt, dass die weltweite Verletzung der Rechte an geistigem Eigentum die europäischen Unternehmen weiterhin Umsatzeinbußen in Milliardenhöhe beschert und Tausende von Arbeitsplätzen gefährdet. Weiterlesen[…]

Unzulässige Werbung für Premiumkunden bei Jameda

©kebox/fotolia.com

Drei Ärzte haben erfolgreich das Online-Bewertungsportal Jameda auf Löschung des ohne ihr Einverständnis angelegten Profils verklagt. Das LG München I hat entschieden, dass die Ausgestaltung des Ärztebewertungsportals teilweise unzulässig ist. Mit ihr verlasse Jameda die zulässige Rolle des neutralen Informationsmittlers und gewähre zahlenden Ärzten auf unzulässige Weise einen verdeckten Vorteil. Weiterlesen[…]

Wir wünschen frohe Weihnachten!

©AnatolyTiplyashin/fotolia.com

Das Redaktionsteam der Handelsblatt Fachmedien wünscht Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Weiterlesen[…]

EU-Wettbewerbshüter prüfen belgische Steuervorbescheide für multinationale Unternehmen

©peshkova/fotolia.com

Die EU Kommission hat 39 eingehende Untersuchungen eingeleitet. Sie will feststellen, ob die belgischen Behörden multinationalen Unternehmen über Steuervorbescheide zu „Gewinnüberschüssen“ einen ungerechtfertigten Vorteil gegenüber ihren Wettbewerbern verschafft haben. Dazu gehören u. a. aus Deutschland BASF, Evonik, Henkel und Knauf. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

Top