Alles Gute für das neue Jahr 2019!

©Floydine/fotolia.com

Liebe Leserinnen und Leser der Handelsblatt Fachmedien, wir wünschen Ihnen einen guten Rutsch und einen tollen Start ins neue Jahr 2019! Ab dem 02.01.2019 sind wir wieder mit aktuellen Nachrichten für Sie da. (HBFM Printredaktion / Viola C. Didier, RES JURA Redaktionsbüro) Weiterlesen[…]


Es handelt sich hier um kostenpflichtige Inhalte, die im Abo enthalten sind
 

FIRMENBETEILIGUNGEN IN DEUTSCHLAND: China hält sich zurück


  Noch vor einigen Jahren wurden chinesische Investoren in Deutschland begrüßt. Ihre Finanzkraft war willkommen - besonders weil die deutsche Exportwirtschaft unter den Auswirkungen der Finanzkrise ab 2008 gelitten hatte. Doch die Zeit ist vorbei. Chinesische Firmenkäufer werden inzwischen primär als Konkurrenten wahrgenommen, die sich Spitzentechnik made by Germany sichern wollen. Die Übernahme des Augsburger Roboterbauers (...) Weiterlesen
  • Die Fusionspartner Alstom und Siemens wollen keine weiteren Zugeständnisse gegenüber der Wettbewerbskommission machen, um ihre Bahntechnik-Fusion zu retten. Das große europäische Industrieprojekt steht damit vor dem Aus.
  • Alstom und Siemens richten sich darauf ein, mit ihrem europäischen Champion für Bahntechnik zu scheitern. Die Debatte über die richtige Industriepolitik geht weiter.
Weitere Meldungen

Frohe Weihnachten!

©AnatolyTiplyashin/fotolia.com

Liebe Leserinnen und Leser der Handelsblatt Fachmedien, wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und sind ab dem 27.12.2018 wieder mit aktuellen Nachrichten für Sie da. Weiterlesen[…]

Geoblocking: EU bestraft Modeunternehmen Guess

©blende11.photo/fotolia.com

Die Europäische Kommission hat gegen Guess eine Geldbuße in Höhe von knapp 40 Mio. Euro verhängt, weil das Bekleidungsunternehmen Online-Werbung und Online-Verkäufe an Verbraucher in anderen Mitgliedstaaten verhindert („Geoblocking“) und damit gegen EU-Wettbewerbsvorschriften verstoßen hat. Weiterlesen[…]

Handel ohne Grenzen: Geoblocking-Verordnung ist in Kraft

©blende11.photo/fotolia.com

Seit dem 03.12.2018 gilt die EU-Verordnung über Maßnahmen gegen ungerechtfertigtes Geoblocking und andere Formen der Diskriminierung aufgrund der Staatsangehörigkeit, des Wohnsitzes oder des Ortes der Niederlassung des Kunden innerhalb des Binnenmarkts. Weiterlesen[…]

Einleitung eines Missbrauchsverfahrens gegen Amazon

©Cybrain/fotolia.com

Das Bundeskartellamt hat ein Missbrauchsverfahren gegen Amazon eingeleitet, um die Geschäftsbedingungen und Verhaltensweisen von Amazon gegenüber den Händlern auf dem deutschen Marktplatz amazon.de zu überprüfen. Weiterlesen[…]

Buch „Schadensersatz bei Kartellverstößen“

©blende11.photo/fotolia.com

Die Zahl der Schadensersatzklagen bei Kartellverstößen ist in der letzten Zeit deutlich angestiegen. Die neu geschaffenen Regelungen der 9. GWB-Novelle tragen dieser Entwicklung Rechnung. Viele Unternehmen stehen nicht nur vor der Klärung offener Rechtsfragen, Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

Top